• was sind ätherische öle

WAS SIND ÄTHERISCHE ÖLE?

Wenn Du jemals den Duft einer Rose, eines Lavendelfeldes oder frisch geschnittenen Kräutern genossen hast, so hast Du die aromatischen Eigenschaften ätherischer Öle erlebt. Ätherische Öle können die Stimmung aufhellen, die Sinne beruhigen. Die Anwendungsmöglichkeiten ätherischer Öle gehen jedoch weit über ihren Duft hinaus.

ätherische Öle, Ursula Prochazka, Was sind ätherische Öle,

Als ätherische Öle oder Essenzen bezeichnet man die flüchtigen Flüssigkeiten, die aus Pflanzen und deren Bestandteilen (Samen, Borke, Blätter, Stängel, Wurzeln, Blüten, Früchten, etc.) gewonnen werden.

Eine Pflanze bildet diese Substanzen um

  • mittels Duft oder Farbe Insekten zur Bestäubung anzulocken
  • Schädlinge fernzuhalten
  • sich durch Schädigung von Sonnenstrahlen oder Krankheiten zu schützen (Bakterien, Pilze)

Ätherische Öle werden seit den Anfängen der frühen Zivilisation aufgrund ihrer therapeutischen Eigenschaften geschätzt. Bereits auf jahrtausende alten ägyptischen Papyrusrollen und in chinesischen Manuskripten wird die medizinische Verwendung von aromatischen Pflanzen beschrieben. Die alten Ägypter legten sehr großen Wert auf aromatische Öle und so wurden im Grabmal des Pharaos Tutanchamun sogar 35 Alabastergefäße für Öle beigegeben. Zahlreiche wissenschaftliche Forschungen belegen die unterschiedlichen, positiven Eigenschaften ätherischer Öle auf unseren Körper.

WIE ERHÄLT MAN ÄTHERISCHE ÖLE?

Die Reinheit und der therapeutische Wert eines Öls wird vor allem durch dessen aromatische Verbindungen bestimmt. Der Gehalt an ätherischen Ölen kann von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich sein, aber alle Pflanzen bestehen im Grunde aus Wasser, Fasermaterial in Wurzeln und Stängeln, Blütengrundstoffen und mehr.
Auch die ätherischen Öle gehören zu den Pflanzenbestandteilen, die als Schutz vor Sonneneinstrahlung und Krankheiten und unmittelbarem Zerfall gebildet werden.

Stell man sich sämtliche Verbindungen einer Pflanze, inklusive ätherischer Öle in einem Glas vor, so wären die Kreise die organische Verbindungen und die Dreiecke die ätherischen Öle (leichtere organische Verbindungen) dar.

ätherische Öle, Ursula Prochazka

Bei der Dampf-Destillation werden große Destillationskessel mit Pflanzenrohmaterial gefüllt und danach mit sanftem und regelmäßigem Druck durch das Pflanzenmaterial zirkuliert. Dadurch werden die aromatischen Verbindungen auf natürliche Weise freigesetzt. Wenn das Dampf-Destillat-Gemisch abkühlt, trennen sich die Öle auf natürliche Weise vom Wasser und die Öle können in ihrer reinen Form aufgefangen werden.

Um Ölextrakte mit der korrekten chemischen Zusammensetzung in höchster Qualität sicherzustellen, müssen Temperatur und Druck sehr genau kontrolliert werden und sind für die verschiedenen Pflanzenrohmaterialien festgelegt.

Bei zu geringer Temperatur oder zu geringem Druck werden die wertvollen Öle nicht freigesetzt; bei zu hoher Temperatur können sich die chemische Zusammensetzung und Wirkungskraft des extrahierten Öls verändern.

So wichtig der sorgfältig kontrollierte Destillationsprozess auch ist, mindestens ebenso wichtig ist es, für die Perfektion der daraus gewonnenen ätherischen Öle zu sorgen.

ätherische Öle, Ursula Prochazka
ätherische Öle, Ursula Prochazka,

ACHTE AUF DIE REINHEIT

Wenn man ätherische Öle innerlich oder topisch (auf die Haut) anwenden möchte, ist es absolut wichtig Öle mit therapeutischem Grad zu verwenden. Die therapeutischen Eigenschaften der Öle sind von ihrer Reinheit abhängig. Sie dürfen keinerlei Füllstoffe oder künstliche Zusätze, die ihre Wirksamkeit mindern enthalten, und müssen frei von Verunreinigungen, wie Pestiziden, Alkohol oder chemischen Rückständen sein. Für ein ätherisches Öl von therapeutischer Qualität sind die sorgfältige Auswahl der richtigen Pflanzenart und Pflanzenteile sowie die Ernte im richtigen Moment, wenn der Gehalt an ätherischen Ölen am höchsten ist, ebenso wichtig, wie ein sorgfältig überwachter Extraktionsprozess. Dieser komplizierte Prozess ist gleichermaßen Kunst und Wissenschaft und erfordert erfahrene Pflanzer und Destillateure, die erst durch ihre harmonische Zusammenarbeit ein hervorragendes Produkt erzeugen .

doTERRA arbeitet eng mit einem weltweitem Netzwerk von Chemikern und Pflanzern für ätherische Öle zusammen, um Pflanzen der richtigen Spezies auszuwählen, die in idealer Umgebung heranwachsen und zum richtigen Zeitpunkt sorgsam geerntet werden. Die aromatischen Verbindungen werden dann durch erfahrene Destillateure fachmännisch extrahiert und chemischen Analysen unterzogen, um Reinheit und Zusammensetzung sicherzustellen. Die ätherischen Öle von doTerra in garantiert reiner therapeutischer Qualität gehören dadurch zu den sichersten und heilsamsten Ölen, die heute auf der Welt zu haben sind.

ÖL IST NICHT GLEICH ÖL!

Der häufigste Einsatzbereich ätherischer Öle heutzutage ist die Parfümherstellung. Dort werden diese Öle allein nur wegen ihrer Dufteigenschaften eingekauft. Damit für diesen Industriezweig Öle schnell und in großen Mengen günstig bezogen werden können, werden beim Auslöseprozess unnötig hoher Druck, hohe Temperaturen und chemische Lösungsmittel eingesetzt. Diese Öle riechen zwar meist fast genauso gut, jedoch haben sie keinerlei therapeutische Wirkung und können aufgrund des Einsatzes von Lösungsmitteln oder Füllstoffen sogar ausgesprochen giftig wirken. Und mal ganz ehrlich: willst du deinem Körper wirklich solche Stoffe zuführen? Achte darauf was du einatmest oder auf deine Haut aufträgst oder gar einnimmst !!!

Manche ätherischen Öle die im Handel erhältlich sind, können mit folgenden Warnhinweisen (Kennzeichnungspflicht der EU) ausgewiesen sein:

Stacks Image 40243
Gesundheitsschädlich oder Reizend
R 43 „Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich.“ (Xi)
Stoffe und Zubereitungen, die bei einer erheblichen Anzahl von Personen Sensibilisierung durch Hautkontakt hervorrufen. Stoffe und Zubereitungen, die positive Ergebnisse bei geeigneten Tierversuchen erzielen.

Handhabung:
R 43: Jeglichen Kontakt durch Berührung mit der Haut vermeiden.
Stacks Image 40248
Gesundheitsschädlich oder Reizend
R 42 „Sensibilisierung durch Einatmen möglich.“ (Xn)
Stoffe und Zubereitungen, die nachweislich beim Menschen eine spezifische Überempfindlichkeit (z. B. Asthma) hervorrufen. Stoffe und Zubereitungen, die positive Ergebnisse bei geeigneten Tierversuchen erzielen. Isocyanate, es sei denn, es liegt ein Nachweis darüber vor, dass das betreffende Isocyanat keine Sensibilisierung durch Einatmen bewirkt.

Handhabung:
R 42: Jeglichen Kontakt durch Einatmen von Gas/Dampf/Rauch/Aerosol vermeiden.
Stacks Image 40253
Leichtentzündlich
Produkte mit diesem Piktogramm entzünden sich leicht. Besondere Vorsicht mit dem Produkt bei Hitze, Feuer oder in der Nähe von offenen
Flammen. Bei falscher Lagerung kann es sich auch selbst entzünden.
Stacks Image 40258
Umweltschädlich
(Sehr) giftig für Wasserorganismen
eventuell mit langfristiger Wirkung. Produkte mit diesem Piktogramm immer richtig entsorgen und nie in den Hausmüll geben oder ins Abwasser schütten.
Stacks Image 40519
ernste Gesundheitsgefahr


Dieses Piktogramm weist auf Gefahren von möglichen schweren Gesundheitsschäden
hin. Das Produkt birgt schwere Gesundheitsrisiken wie z. B. krebserregendes Potential oder schwere Folgen bei Schwangerschaft.
Produkte mit diesem Piktogramm mit
besonderer Vorsicht benutzen!

Stacks Image 40537
Ätzend/korrosiv
Gefahr der schweren Ätzung der Haut oder es können schwere Augenschäden auftreten. Das Piktogramm weist auch darauf hin, dass die Chemikalien auf Metallen korrosiv sind.
Stacks Image 40539
Gesundheitsgefahr
Das Rufzeichen warnt vor diversen Gesundheitsgefahren. Es können die Haut oder Augen gereizt oder Allergien ausgelöst werden. Die Stoffe können gesundheitsschädlich bei Verschlucken, Hautkontakt oder
Einatmen sein.
Stacks Image 40541
Giftig
Bestimmte Chemikalien können
schon in kleinsten Mengen zu lebensgefährdenden Vergiftungen führen,
wenn sie auf die Haut gelangen,
verschluckt oder eingeatmet werden
Stacks Image 37684
Stacks Image 40190

Achte deshalb bitte am besten schon beim Kauf von ätherischen Ölen immer darauf, ob sich Warnhinweise auf den Flaschen befinden. Es kann bedeuten, dass bei der Herstellung der Öle Lösungsmittel oder andere Zusätze für die Extraktion verwendet wurden.

DIE doTERRA TESTVERFAHREN

  • CPTG: Certified Pure Therapeutic Grade oder Zertifizierte Therapeutische Qualität

    Der Begriff „CPTG Certified Pure Therapeutic—Grade®“ (Garantiert Reine Therapeutische Qualität) klingt technisch, offiziell und eindrucksvoll, und das ist er auch. Da es keine akzeptierten Standards für die Qualität ätherischer Öle gab, kreierte dōTERRA seine eigenen, die strengsten in der Branche, um zu zertifizieren, dass ihre ätherischen Öle keine Füller, synthetische Inhaltsstoffe oder schädliche Fremdstoffe enthalten, die ihre Wirksamkeit reduzieren.

    dōTERRA geht sogar einen Schritt weiter und unterzieht alle ihre Produkte und die Verpackung einer Serie von Tests, um eine lange und erfolgreiche Lebensdauer zu gewährleisten. Jede Liefermenge von ätherischen Ölen von dōTERRA macht in den firmeneigenen Anlagen und zuverlässigen Laboren Dritter den ausführlichen CPTG®-Vorgang von drei Schritten durch, bevor sie zum Verkauf gelangt. Auf diese Art können Sie sicher sein, dass das erhaltene Produkt jedes Mal qualitativ hochstehend ist.

  • ALLE TESTMETHODEN IM DETAIL
    SCHRITT 1 - WIRKSTOFFE
    Die Chemie ist die Grundlage reiner, qualitativ hochstehender ätherischer Öle. Nachdem die aromatischen Bestandteile aus der Pflanze destilliert wurden, wird bestätigt, dass jede Liefermenge den Standards der chemischen Zusammensetzung entspricht. Dazu wird eine Kombination von Instrumenten verwendet, die als GC/MS oder „Gaschromatographie/
    Massenspektographie“
    bekannt sind, um zu gewährleisten, dass die Chemie des Öls mit dem erwarteten Profil übereinstimmt. Das Instrument der Gaschromatographie trennt die Moleküle im Öl ihrer chemischen Zusammensetzung entsprechend, und der Massenspektrometer identifiziert die einzelnen Molekülgruppen.

    Nach dem GC/MS-Test wird das Verhältnis zwischen den einzelnen chemischen Bestandteilen analysiert, damit unsere Experten in ätherischen Ölen bekräftigen können, dass jedes Öl in seiner reinsten, natürlichsten Form ist. Wenn einmal festliegt, dass eine Liefermenge unseren chemischen Profilrichtlinien entspricht, geht sie weiter zur nächsten Testetappe.
    SCHRITT 2 - PHYSIKALISCHE TESTS
    Nach den chemischen Tests wird jede Liefermenge von ätherischen Ölen einer Serie von physikalischen Tests unterzogen; dazu gehören organoleptische Prüfungen, Fourier- Transformations-Infrarot-Spektroskopie (FTIR), optische Drehung, relative Dichte und Brechungskoeffizient. In Bezug auf ätherische Öle entspricht die Organoleptik denjenigen Attributen, die durch den Gesichts- oder Geruchssinn getestet werden können. In dieser Phase überprüft unser Team von Chemikern, Produktionstechnikern und Qualitätsexperten das Aussehen, das Aroma und die Farbe jedes ätherischen Öls. Jede Liefermenge wird dann FTIR-Tests unterzogen, die die Wirkstoffzusammensetzung eines Öls mit infrarotem Licht analysiert, um festzulegen, ob das Öl die von dōTERRA festgelegten Standards erfüllt. Die optische Drehung überprüft dann auf Chiralität anhand von Instrumenten, die die Ölmoleküle zur Identifizierung synthetischer Zusatzstoffe drehen, die durch GC/MS-Tests nicht erkannt werden. Dann wird die relative Dichte jeder Liefermenge geprüft; das Verhältnis von Volumen und Dichte wird mit den Referenzstandards verglichen, um Qualität und Reinheit der Öle zu verifizieren. Und zuletzt wird ein Refraktometer verwendet, um festzustellen, ob der Brechungskoeffizient (eine Messung, wie Licht durch eine bestimmte Substanz geleitet wird) der ätherischen Öle den von dōTERRA etablierten Standards entspricht.
    SCHRITT 3 - CHEMISCHE TESTS
    Liefermengen, die die physikalischen Tests bestehen, machen dann eine Serie von Kontaminationstests durch, um zu bestätigen, dass keine schädlichen Fremdstoffe vorhanden sind. Wir prüfen auf potenziell schädliche Mikroorganismen, Schwermetalle und Pestizide, um zu zertifizieren, dass die Verwendung der Öle völlig sicher ist für Ihre ganze Familie, solange die Verwendungsanweisungen befolgt werden. Unser CPTG®-Vorgang zur Qualitätsprüfung hört hier nicht auf. Wir führen noch einen vierten Testschritt durch, um sicherzustellen, dass diese ätherischen Öle während ihrer ganzen Lebensdauer rein bleiben.
    SCHRITT 4 - LAUFENDE STABILITÄTSTEST
    Die letzte Phase von Tests überprüft, dass CPTG®-Öle ihre Reinheit und Wirksamkeit so lange bewahren, wie Sie sie verwenden. Stabilitätstests werden ständig weitergeführt und überprüfen nicht nur die Integrität der ätherischen Öle, sondern auch ihrer Verpackung. In der ersten Serie von Tests analysieren wir unter Verwendung von Kammern, in denen die Temperatur und Feuchtigkeit geändert werden können, was mit den ätherischen Ölen geschieht, wenn sie in kurz- und langfristigen Studien für längere Zeit verschiedenen atmosphärischen Bedingungen ausgesetzt werden. Das Testprotokoll stellt sicher, dass dōTERRA CPTG® ätherische Öle auch Jahre nach ihrer Herstellung weiterhin sichere und wirksame Vorteile bieten.